Dune – Denn das Spice muß fließen

Pünktlich zum Release des Films Dune habe ich das einzige gemacht was sinnvoll ist und habe mein Dune für den guten alten Amiga wieder rausgeholt. Das erste Dune war, im Gegensatz zu den anderen Spielen in diesem Universum, nah am Buch und in vielen Dingen inspiriert vom Film (1984) und ist bis heute ein Erlebnis.

Und so begann es

Der Atreides Palast auf Dune

1992 übernahm das Haus Atreides den Amiga eines 12 jährigen Jungen. Er war es der die Kontrolle über Paul Atreides übernahm und den Kampf um Arrakis zum Wohle des Hauses Atreides aufnahm. Herzog Leto gab uns sofort den ersten Befehl. Turney Hallek bei den Fremen zu finden. Noch fehlte uns die Kraft die Harkonnen von Dune zu vertreiben, aber mit der Hilfe der Fremen hätte uns dies gelingen können.

Auf dem Weg zum Ornithopter traf ich auf Jessica. Meine Mutter und Frau des Herzogs. 1992 waren noch verrückte Zeiten. Alle stellten sich mir vor obwohl ich als Sohn sie doch kennen müsste, allerdings gefielen mir die Grafiken und die animierten Augen. Dazu die stimmige Musik. Das war schon besonders, abe jetzt musste ich weiter.

Das Spice muss fließen.

Dune erwartet uns

Mit dem Ornithopter flog ich nun zu nach Carthag-Tuek um Gurney zu finden und die ersten Fremen zu treffen. Die Gespräche dauerten nicht sehr lang und die Fremen erklärten sich bereit uns bei der Ernte des Spice zu helfen. Gemeinsam mit Gurney bereiste ich nun weitere Fremen Siedlungen, 2 der 3 Siedlungen erklärten sich bereit uns zu helfen und somit kehrten wir erstmal zurück in unsere Festung um weitere Schritte zu besprechen.

Zurück in unserer festung besprachen wir uns mit Duncan Idaho und Herzog Leto. Unser nächstes Ziel wurde festgelegt. Wir brauchten Überlebensanzüge, ohne die uns in der Wüste der sichere Tod erwartete. Der Anführer der Fremen half uns weiter. Im Osten sollte es noch eine Siedlung der Fremen geben, die uns weiterhelfen könnten. So brachen wir auf und suchten im Ornithopter nach der Siedlung.

Wir fanden sie und bekamen dort unsere Anzüge. Auch hier halfen die Fremen uns bei der Spice Ernte, wobei wir sie mit einem Spice Ernter ausrüsten konnten.

Hier sollte unser Kampf aber erst beginnen.

Anzeige:

In Dune stecken 2 Spiele

Im ersten Spiel führen wir Dialoge und erkunden wie in einem Adventure die Welt um in der Story vorenzukommen, wobei die Dialoge sich darauf beschränken sie einfach weiter zu klicken. Alles in diesem Teil läuft streng wie vorgegeben.

Im zweiten Spiel erkunden wir die Karte. Teilen Truppen Aufgaben zu, rüsten sie aus, Erteilen von unserer Komandozentrale aus Befehle. Ziel die Harkonnen zu besiegen und den Fremen und dem Haus Atreides zum Sieg zu verhelfen.

Die Kommandozentrale auf Dune

Fazit

Das Spiel mach auch heute noch einen soliden Eindruck und wer die Möglichkeit hat, sollte es sich auch nochmal genauer ansehen. Die im gleich Jahr herausgekommene Dos Version ist noch etwas hübscher und wer die CD Version vom Mega CD spielen kann, wird hiermit offiziel dazu aufgefordert das Stück Kultur auf einer Scheibe zu genießen. In der Version sind noch Ausschnitte aus dem Film von 1984 eingefügt und alle wichtigen Rollen sind vertont.

Sobald ich diese Fassung in den Händen halte, wird es dazu noch einmal einen Beitrag geben.

Bis dahin denkt daran:

Das Spice muss fließen

Anzeige:

Wer Science Fiction weniger mag, aber Lust auf ein gutes Amiga Spiel hat, dem empfehle ich Burntime, oder eines der Spiele die auf den Amiga Mini kommen werden

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: