Insurmountable 2.0 – Altbekannt und doch ganz neu

Mit Update 2.0 wird Insurmountable kein anderes, aber ein besseres Spiel. Was es besser macht und alle Neuerungen habe ich mir im Rahmen meines neuen let´s Plays einmal angesehen. Vieles kennt man bereits, aber wie beim Kochen sind es die Gewürze die für einen Kick zum Spitzengericht sorgen können. Bis zum 28. April ist es auch noch um 50% reduziert und ich sage euch ob es sich lohnt zuzuschlagen.

Insurmountable 2.0 bewahrt das Gute

Insurmountable war auch in der ursprünglichen 1.0 Version ein schönes Indie Spiel mit dem ich einige Stunden verbracht habe, allerdings war irgendwann die Luft raus. Zuwenig Belohnung für das Durchspielen und bezwingen der Berge sorgte langfristig für ein abflauen meiner Begeisterung. Mit Update 2.0 wurde dem Spiel aber jetzt neues Leben eingehaucht und die grössten Schwachpunkte angegangen. Behalten wurden die Grundlegenden Klettermechaniken, das Itemsystem, die Charakterlevel und die prozedural generierten Berge. Neu ist jetzt folgendes hinzugekommen:

  • Nebenmissionen

Zusätzlich zu den 3 Hauptbergen gibt es jetzt noch 10-12 zusätzliche Nebenmissionen, die nötig sind um die Hauptmission schaffen zu können und den Charakter zu verbessern.

  • Eine neue Geschichte

Aus der losen Handlung der Version 1.0 ist mit Insurmoutable 2.0 eine große zusammenhängende Geschichte geworden. Was passierte auf dieser Insel und wer ist die Fremde die wir zu Beginn treffen und die uns rettet? Ich selbst stehe erst am Anfang der Geschichte, wobei ich aber auch unbedingt herausfinden will was weiter geschieht. Diese Schraube konnte die ursprüngliche Version nie drehen.

  • Ein Basislager

Zwischen den Touren auf die Berge kommen wir jetzt in ein Basislager, das es uns ermöglicht uns neu auszurüsten, unseren Charakter mit Erfahrungspunkten zu verbessern und die nächste Mission auszuwählen.

  • Skills wurden überarbeitet

Alle Skills wurden überarbeitet und sollen so zu einem besseren Spielerlebnis beitragen. Zusammen mit den neuem Skillsystem im Basislager wird man auf die Art deutlich stärker für Fortschritt im Spiel belohnt.

Hier findet ihr meinen Artikel zur Version 1 – Vom Aufstieg und Fall in den Bergen

Let´s Play Insurmountable 2.0

Mit der neuen Version packte mich das Fernweh und ich machte mich auf in die Berge um neue Abenteuer zu erleben. Was erwartet mich auf dem Berg und schaffe ich es diesmal sogar zu überleben? Kommt mit mir auf die Berge in meinem neuen let´s Play:

Fazit

Der erste Eindruck war überzeugend. Es sind viele Punkte angegangen worden, die meine Lust auf das Spiel damals nach ein paar Stunden haben abflauen lassen. Die neue Geschichte und das Basislager schaffen einen Zusammenhang zwischen den Etappen, der mir fehlte. Auch das neue Skillsystem scheint bisher das zu machen was es soll und das ist den Spieler für das Spielen zu belohnen. Ob und wie lang das funktioniert, seht ihr in meinem neuen Let´s Play zum Spiel. Für 10€ ist es aktuell ein Top Spiel, das ich jedem empfehlen kann, der bei dem Video Lust darauf bekommt.

Links

Seite zum Spiel

Das Spiel auf Steam

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: