Venetica – Ein Let´s Play mit tödlicher Beteiligung

Deck13 brachte 2009 mit Venetica ein Spiel heraus, dass durch seinen eher schlechten Release Zustand nicht überzeugen konnte und im mehr der Action Adventure Spiele unter ging. Für mich zeit die Gold Version von gog.com erneut zu spielen und mit euch herauszufinden wie gut es gealtert ist und warum der Tod ihr stärkster Verbündeter ist.

Venetica mit der etwas anderen Heldin

Scarlett lebte ein eher unscheinbares friedliches leben in einem kleinen Dorf, was abrupt enden sollte. In einem Moment verabschiedete sie noch ihren liebsten, der sich auf den Weg zu seiner Ausbildung machen wollte und im nächsten Moment kämpfte sie und das ganze Dorf ums Überleben. Ein Tag der alles verändern sollte und an dessen Ende sie erfahren würde, wessen Tochter sie wirklich war und weshalb auf ihren Schultern die Last der Rettung der Welt lag. Der beginn eines großen Abenteuers, welches sie auf eine Reise nach Venedig schickte. So beginnt mein Let´s Play und in den ersten Stunden überzeugte mich das Spiel auch heute noch, aber seht selbst:

Der holprige Release 2009

Ich erinnere mich noch an den Release und die Probleme ich zuerst mit dem Spiel hatte. Man sah das Potential dort schon, aber doch habe ich es deshalb nie beendet. Mit dem zweiten Patch sollte das Spiel zwar nochmal aufgewertet werden, allerdings für mich damals zu spät. Viele Bugs wurden damit beseitigt und Komfort Features wie das Schnellspeichern fanden den Weg ins Spiel.  Besonders beachtlich war auch die optische Entwicklung, da es mit dem zweiten Patch auch deutlich besser aussah. In den Genuss gelang ich aber erst jetzt mit der GoG Version des Spiels.

Charakterbildschirm in Venetica
Der Charakterbildschirm und später bekommt sie sogar richtige Rüstungen.

Die GameStar vergab damals eine 83% und 4Players vergab eine 80% Wertung. In Deutschland ist es gut angekommen, allerdings international waren die Bewertungen durchwachsen. Die Kritik bezog sich oft auf die Startprobleme und fehlender Innovation für das Genre, allerdings würde ich gerade mit dem aktuellen Patch das Spiel absolut empfehlen. Ich habe es mir im Rahmen der GoG Aktion selbst zugelegt und nun spiele ich es durch. Wer sehen will, wie ein solches Spiel heute aussehen könnte, dem empfehle ich einen Blick auf Kena – Bridge of Spirits.

Links

Das Spiel findet ihr hier auf Steam: Zum Spiel

Und hier findet ihr es bei GoG.com: Zum Spiel

Die Offizielle Deck13 Seite von Venetica gibt es hier: Zur Seite

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: